mobile Navigation Icon

Schulentwicklung in Bayern » Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen » Individualfeedback » Grundlegendes zum Individualfeedback » Wie kann ich beginnen? – Selbstreflexion als möglicher Einstieg

Wie kann ich beginnen? Selbstreflexion als möglicher Einstieg

Ein erster Schritt hin zum Individualfeedback kann die Selbstreflexion sein.[1] Ausgangspunkt für eine Selbstreflexion ist das Selbstverständnis als Lehr- oder Führungskraft, z. B die Frage:

 

Individual-feedback

Was ist mir in meiner Rolle als Lehrperson wichtig, was möchte ich bei meinen Schülern erreichen?

Ausgehend von solchen Fragen kann man reflektieren, inwieweit man die selbst gesetzten Ziele zu erreichen glaubt.

Eine konkretere Selbstanalyse des eigenen Handelns und Wirkens ermöglichen grundlegende Qualitätsmerkmale für Unterricht bzw. Führungshandeln. Die Verschriftlichung der Reflexionsergebnisse in einem Fragebogen oder Selbsteinschätzungsbogen hilft, Bereiche zu identifizieren, in denen man selbst Verbesserungspotenzial erkennt. Daran können Überlegungen anknüpfen, worin die Gründe für geringe eigene Zufriedenheitswerte liegen könnten und welche Handlungsalternativen einem zur Verfügung stehen.

Die Selbstreflexion kann auch ihren Ausgang nehmen von einer ganz konkreten Unterrichtsstunde oder Führungssituation. Wenn eine Stunde bzw. Kommunikationssituation anders verlaufen ist als geplant, können sich folgende Fragestellungen ergeben für die Reflexion des eigenen Handelns: Warum habe ich die Ziele meines intentionalen Handelns nicht erreicht? Oder: Welche Wirkung meines Handelns hat sich gezeigt, die ich nicht intendiert habe, und worin könnten die Ursachen liegen? Anschließend bietet es sich an, die Bandbreite der Handlungsoptionen zu durchdenken.

Es ist gut möglich, dass solche Überlegungen ohne den Adressaten des Handelns neugierig machen auf dessen Sichtweise und dessen Anregungen und so dazu einladen, erste Erfahrungen mit IF zu sammeln. Erfahrung in Selbsteinschätzung und Selbstreflexion tragen auf jeden Fall dazu bei, die Wirksamkeit von IF zu erhöhen.[2]


[1] Den Erkenntnisgewinn unterstreicht die Tatsache, dass Selbsteinschätzungen in der Personaldiagnostik als ernst zu nehmende Erkenntnisquelle geschätzt werden (Sassenscheidt, 2015, S. 311).

[2] Vgl. diesen Zusammenhang in Bezug auf Feedback im Schulleitungsteam bei Sassenscheidt, 2015, S. 311.