mobile Navigation Icon

Prozesssteuerung

Der Baustein Prozesssteuerung hilft zu klären, welche Strukturen und Arbeitsweisen notwendig sind, wie Akzeptanz und Beteiligung sichergestellt werden können, welche Rolle die verschiedenen Akteure einnehmen und welche Aufgaben bei der Planung, der Umsetzung und der beständigen Überprüfung des Erreichten auf sie zukommen.

Die Prozesssteuerung umfasst alle Elemente einer systematischen Qualitätsentwicklung, von der Festlegung der Ziele im Kollegium über die Planung und Umsetzung zielführender Maßnahmen bis hin zur Überprüfung der Zielerreichung und den sich daran anschließenden Entscheidungen über die weitere Qualitätsarbeit.

Elemente einer systematischen Qualitätsentwicklung

Das Urmodell einer systematischen Qualitätsentwicklung, der sogenannte Demingkreis oder pdca-Zyklus wurde Mitte des letzten Jahrhunderts von William Edwards Deming entwickelt und bestimmt seither die Diskussion um das Qualitätsmanagement. 

Der Demingkreis: plan - do - check - act

Motivation und Engagement,
Struktur für die Qualitätsarbeit,
Steuerung und Entwicklung.

Aufgaben des QmbS-Teams, der Schul-
eitung, von Fachbetreuern und Abtei-
lungsleitern, von Arbeitsgruppen und
der QmbS-Berater.

Beteiligung, Information und Kommuni-
kation, Transparenz und Verbindlichkeit,
Agilität.

Der Mehrwert von QmbS für die Schule
und die schulischen Akteure.

Zwei Seiten einer Medaille:
Erfolg und Nachhaltigkeit.