mobile Navigation Icon

Schulentwicklung in Bayern » Münchner Gespräche zur Schulentwicklung

1. Münchner Gespräche zur Schulentwicklung

Herausforderungen mutig annehmen: unser virtuelles World Café


World Café - Was und wozu?

Eine Methode zur Diskussion und Reflexion

Nachdem Sie sich mit Hilfe unserer Keynote und in einem Workshop intensiv mit Herausforderungen auseinandergesetzt haben, gilt es die präsentierten Inhalte und die Perspektiven anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu diskutieren und zu überdenken. Sie werden in drei Runden zufällig virtuellen Tischen zugeteilt und haben jeweils 15 Minuten Zeit sich mit Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern aus Italien, Österreich und Deutschland auszutauschen. Ein/e Moderator/in wird die wichtigsten Gesprächsinhalte für Sie auf digitalen Notizkarten zusammenfassen und ablegen. Gemeinsam entscheiden Sie, welche Notizen am repräsentativsten und wichtigsten sind. Nach der jeweiligen Runde gelangen Sie automatisch an einen anderen Tisch mit neuen Gesprächspartnerinnen und -partnern.

In den drei Runden werden Fragestellungen zu Führung, Bildungs(un)gerechtigkeiten und Bildung für nachhaltige Entwicklung (17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung) diskutiert. Sie werden automatisch einer Zoom-Konferenz zugeteilt und diskutieren dort mit sechs weiteren Tagungsteilnehmenden aus Italien, Österreich und Deutschland.

Virtuelles World Café (Miro & Zoom)

Von Mayrhofen und Meran nach München in Sekunden - mit Miro am Tisch, mit Zoom im Bild


Oben zu sehen: Mehrere "Beispieltische", an denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Ihren Gesprächspartnerinnen und -partnern aus drei Ländern sitzen und sprechen.


Das Organisationsteam stellt sich vor. 

Hier finden Sie die Workshops.

Hier gelangen Sie zur Startseite.