mobile Navigation Icon

Schulentwicklung in Bayern » Schülerfeedback » Vorbereitung und Durchführung eines Schülerfeedbacks » Materialien zur Durchführung » Adaption von Fragebogen für den Einsatz an Grund- und Förderschulen

Adaption von Fragebogen für den Einsatz an Grund- und Förderschulen

Fragebögen und Itemsammlungen müssen nach Bedarf angepasst werden. Abhängig vom Alter, von den individuellen Voraussetzungen wie der Analyse- und Reflexionsfähigkeit sowie dem sprachlichen Entwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler sollte eine Adaption qualitativ (durch sprachliche Vereinfachung, durch verbale Zusatzerklärungen oder visualisierte Begriffsklärungen) und/oder quantitativ (Anzahl der Items) erfolgen.

Reduzierung der Anzahl an Fragen im Fragebogen

Lesetechnische Vereinfachungen: Silbenschrift, Schriftart und Schriftgröße, Markierung von mehrgliedrigen Graphemen, Fettdruck von Schlüsselwörtern

Förderung des Sprachverständnisses durch Piktogramme

Sprachliche Vereinfachungen (vgl. Leichte Sprache - Ein Ratgeber):

  • Leichte bzw. vereinfachte Sprache,
  • Vermeiden von inversen (negativ formulierten) Items, die das Sprachverständnis erschweren,
  • Vermeiden von Konjunktiv und komplexer Syntax,
  • Vermeiden von Imperfekt.

Bei Bedarf können technische Hilfen eingesetzt werden, z. B.

  • Fragebögen mittels iPad oder in analoger Form (Papier und Stift) anbieten, in Abhängigkeit der Lese- und Schreibkompetenzen der Schülerinnen und Schüler,
  • Anybook Reader zum Vorlesen der Fragen für Nichtleser,
  • Ja-/Nein-Schemata im iPad, Fragen vorlesen,
  • Nutzung von Metacom-Symbolen oder selbst gestalteten Symbolen.

Alternativen zum Fragebogen erwägen: Zielscheibe ...

Beispiele für adaptierte Fragebogen

Förderschule, Grundschule

Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

Fragebogen vereinfacht und grafisch unterstützt für Grundschüler und Förderschüler

Beispiele

Fragebogen mit Piktogrammen (Quelle: Pixabay.com)


Fragebogen mit lesetechnischen Vereinfachungen (Quelle: Picto-Selector, Pixabay.com)


Fragebogen mit Metacom-Symbolen

Metacom-Symbole ermöglichen es Schülerinnen und Schüler, die (noch) nicht lesen können, einen Fragebogen zu beantworten. Antwortvorgaben können im „Ja/Nein“ -Stil konzipiert und mit Symbolen versehen werden.